Donnerstag, 23. März 2017

Bohnen aus Serbien für die BohnenSchatzKiste

Letzte Woche kam ein Päckchen Bohnen aus Serbien für die BohnenSchatzKiste an.

25 neue Sorten, die wirklich spannend sind



Das Schönste an der Sendung waren jedoch die liebevollen Beschreibungen zu den Bohnen.
Bela Kifler:


Bela putersnica


Diese Bohnen möchte ich zuerst am Liebsten an erfahrenere Gärtner abgeben, die diese Sorten zunächst vermehren und auch über den Wuchs in Deutschland berichten.

Zusätzlich gibt es nach wie vor natürlich reichlich weitere Bohnen, die gerne Bohnenvermehrer/Bohnenbeschützer/Bohnenbewahrer suchen und in die Erde wollen.

Wie auch immer solche Sendungen bringen einfach Spaß und es steckt so viel Liebe drin, ich freue mich darüber :-)

Samstag, 25. Februar 2017

Es ist Zeit Puffbohnen zu legen

Wer denkt im Februar schon an Aussaat? 
Wenn die Puffbohnen früh gelegt werden, bekommen sie weniger Läuse und die Temperaturen vertragen sie allemal. Sie ist frosttolerant und beginnt schon bei 2 bis 3 Grad zu keimen. Sie kommt auch mit lehmigen Böden gut zurecht und die Ernte ist etwa im Juni.
Staunässe sollte dennoch vermieden werden, wenn also der Garten im Februar noch unter Wasser steht, lieber noch etwas warten mit der Aussaat.
Während des Wachstums braucht die Bohne Feuchtigkeit, das ist wichtig. Trockenheit verträgt sie nicht unbedingt so gut.
Die dicke Bohne, Puffbohne, Saubohnen, Ackerbohne, Fava hat viele Namen, die ich hier gar nicht alle aufzählen mag. Der wissenschaftliche Name ist Vicia faba.
Groote Boon
Viele denken bei dicken Bohnen an die klassischen dicken grünen Bohnen und ja, das ist sicherlich richtig, den wer weiss schon um die Vielfalt dieser Schönheiten.

Doch Vorsicht ist hier geboten, denn Vicia Arten sind zu 19 bis 79 % Fremdbestäuber in der Regel durch Hummeln (also auch gleichzeitig sehr attraktive Hummelpflanzen, sie gelten als Trachtpflanzen), nur das bedeutet auch, um sortenreines Saatgut zu erhalten, sollte besser nur eine Sorte angebaut werden, oder wirklich sehr großzügige Abstände eingehalten werden.
Wie verhindere ich Fremdbestäubungen werde ich oft gefragt. Der sicherste Weg ist, nur eine Sorte anzubauen und auch auf die Nachbarn zu achten. Es nützt nichts, wenn Luftline 10 Meter hinterm nächsten Gartenzaun ebenfalls Puffbohnen gepflanzt werden.
Alternativ ist ein Abstand einzuhalten. Man sagt auf offenem Gelände mind. 500 Meter, bei Hindernissen etwa 150 Meter. Aber auch das ist nicht 100% sicher.
Fioletowy Czyzowskich

Frühe Weisskeimige oder Witkiem

Yellow Aztec
Und so kann eine eingekreuzte Puffbohne aussehen. Normalerweise ist Morado Gitano einfarbig tiefdunkelviolett
Morado Gitano Sämling
Besonders dramitatisch sind die verkreuzten Fingerprint, Tarma Spiral Bohnen mit der spiralförmigen Zeichnung. Hier einige verschiedene Einkreuzungen:
eine besonders schöne Färbung

hier ist bei vielen Bohnen kaum noch etwas der urspünglichen Zeichnung zu erkennen.
Weiterführende Informationen stellt auch VEN in diesem Artikel zur Verfügung.
Auch die Uni-Giessen hat einen recht ausführlichen Bericht zur Vicia faba geschrieben.

Nun aber noch ein paar Bilder aus dem letzten Puff - Bohnen Jahr...
frisch gelegt bekommen sie von mir einen hässlichen Schneckenschutz verpasst

frische junge Triebe, bei einigen Habe ich den Schutz schon entfernt


Also Stützen brauchen sie schon (zumindest bei mir)

Klassisch rotblühend sind Crimdon Flowered, Karmesin, Karmezyn (ja, es sind 2 verschiedene!) Rotblühende, Double Red...

im Hintergrund eine rotblühende, das war vorher leider nicht erkennbar, denn die weissen und rotblühenden stammten aus einer Sorte, die ich erhalten habe, also ebenfalls verkreuzt.
Zu guter Letzt noch einmal Puffbohnen in Ampelfarben ;-)
aus Frankreich für die BohnenSchatzKiste Red Epicure, Lantos, Crimson Flowered

Nachtrag: 
Die BohnenSchatzKiste sucht noch Vermehrer für Puffbohnen in vielen verschiedenen Arten, die nur eine Sorte anbauen!!

Samstag, 21. Januar 2017

Wir brauchen Eure Hilfe

Wir suchen Gärtner, die von Ihren Erfahrungen zu Bohnen berichten ;-)

Also alle Gärtner, die Bohnen angepflanzt haben ;-)

Zur Zeit recherchiere ich gerade sehr viel zu allerlei Bohnen. Durch die BohnenSchatzKiste, konnte ich extrem viele Bohnen fotografieren und einstellen.
Gestern habe ich mich mit Zebra Bohnen auseinander gesetzt und wenn man nun "Zebra" in der Suche eingibt, kommen einige der Zebra Bohnen zur Auswahl.
Wir sind auch dabei, die Bohnen vom verstorbenen Züchter Robert Lobitz einzupflegen. Hier funktioniert die Suche ebenfalls über den Namen des Züchters.
Auch die Regionalität pflege ich gerade bei vielen Bohnen nach und auch aus welchem Jahr sie stammen, so dass man bequem nach Frankreich, Deutschland.... suchen kann. Leider muß ich hier noch extrem viel nachpflegen.
Etliche Dubletten wurden auch bereinigt, denn manche Bohnen haben so viele Namen, dass einem schwindelig wird.

Inzwischen sind  1.821 Sorten im Bohnen-Atlas eingepflegt und ich denke, wir schaffen dieses Jahr die 2.000.
Was leider häufig fehlt, sind Erfahrungsberichte zu den Bohnen in den Kommentaren.
Also wie werden sie gegegessen, sind es Wachsbohnen, Schnibbelbohnen, Körnerbohnen, sind sie fädig oder nicht??


Dadurch dass ich oft die Raritäten oder altes Saatgut aus der SchatzKiste anbaue, von denen häufig nur wenige Korn vorhanden sind, komme ich selten in den Genuß, sie zu essen und bin auf andere Recherchen angewiesen.

Meine Bitte, wer Bohnen anbaut, kann ganz einfach seine Erfahrungen zu den Sorten zwanglos in den Kommentaren rein schreiben. Ich würde mich sehr freuen. 

Wenn Eure Bohne fehlt, zu der ihr etwas schreiben wollt, legt sie an, oder gebt mir Bescheid, ich pflege sie gerne ein 👌


http://www.bohnen-atlas.de/
Vielen Dank CarpeDiem